Fahrradkonzert 2015

Zwischen Merzdorf und Peitz, entlang am Hammergraben mit einem Abstecher zur Maustmühle, ins Hüttenwerk und zurück über Saspow bis zur Cottbuser Waldbühne führt die Tour am 12. Juli. Unterwegs gibt es musikalische Leckerbissen mit Bezug oder ganz und gar im Kontrast zur Kulisse. Musik, die über den künftigen Cottbuser Ostsee schallt und kleine akustische Hörgenüsse für das Picknick am lauschigen Ort. Sie wissen nicht, wo die Waldbühne ist? Dann wird das für Sie eine Entdeckung - ebenso wie die gesamte Tour! Auch in diesem Jahr unterstützen die Stadtwerke wieder dieses Angebot und sind am Tagebaurand mit vor Ort.
Start ist von 9-11 Uhr in Cottbus Merzdorf oder bis 10 Uhr in Peitz. Mehr Informationen finden Sie hier: Fahrradkonzert 2015
 
Baum des Jahres (12.05.2015)
Am Freitag pflanzten der Oberbürgermeister Holger Kelch und SWC-Vertriebschef Ralph Grohmann im Spreeauenpark den Baum des Jahres 2015- einen Feldahorn. Finanziert wird der Baum aus dem "Ökofonds" der SWC. Denn wir unterstützen die Stadt mit 10 Euro pro abgeschlossenem Ökovertrag bei der Begrünung. Im Rahmen der Cottbuser Umweltwoche wird jährlich der Baum des Jahres gepflanzt, im vergangenen Jahr die Traubeneiche im "alten Schulgarten" in der Dahlitzer Straße.
 
Umweltwoche gestartet (07.05.2015)
Gestern wurde die 25. Cottbuser Umweltwoche mit der Preisverleihung des Kinder- und Jugendumweltwettbewerbs durch den Oberbürgermeister Holger Kelch eröffnet. Motto der Umweltwoche und des Wettbewerbs ist in diesem Jahr „Boden ist Leben".
Auch die Stadtwerke unterstützen diesen Wettbewerb seit vielen Jahren- zum einen in der Jury und zum anderen bei der Preisverleihung. Den 2. Platz (Kategorie bis 6. Klasse) erhielt das Projekt „Unser Schulgarten – der Boden lebt“ der Umweltschule Dissenchen. Zwei Schüler (Klasse 10) erhielten zum Projekt „Mensch und Maus“, das in Kooperation mit der BTU Cottbus-Senftenberg entstand, den 3. Platz.
Bis Freitag gibt es noch viele Veranstaltungen zu diesem Thema.
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 Weiter > Ende >>