Vorteile von Fernwärme

Wir nutzen Sie täglich und doch kommt es uns so selbstverständlich und normal vor, dass sie ihren Weg völlig geruch- und geräuschlos in unsere Wohnung findet. Aus ökonomischer und ökologischer Perspektive betrachtet ist Fernwärme die sinnvollste Alternative zu anderen Individualheizungen, wovon wir in Cottbus vor allem an kalten Wintertagen profitieren.

Über Rohrtrassen von insgesamt mehr als 171 km Länge gelangt Wärme als Heizwasser von den Erzeugeranlagen bis unmittelbar an die Verbrauchsstelle. Die Versorgung erfolgt sowohl für Raumheizung und Gebrauchswarmwasserbereitung als auch für Klimatisierung und technologische Zwecke rund um die Uhr.

Das Medium Fernwärme steht damit als bequemer, umweltfreundlicher, versorgungssicherer und zuverlässiger Energieträger allen Interessierten zur Verfügung.

Vorteile der Fernwärme für Sie zusammengefasst:

  • keine Schornsteinkosten (Investition, Schornsteinreinigung und Abgasüberprüfung)Schornsteinsanierung bei Umbau entfällt
  • keine Zusatzkosten bei Verschärfung der Abgasvorschriften
  • hoher Wirkungsgrad
  • sauber und sicher
  • keine Gefahr für Brand, Vergiftung oder Explosion
  • Hausanschlussstation geräuscharm und sicher
  • Platz sparend: keine Lagerung von Brennstoffen im Haus; Hausanschlussstation benötigt nur wenig Platz
  • umweltfreundliche Erzeugung durch KWK -Anlage mit hohem Wirkungsgrad
  • CO2 Ausstoß wird gegenüber getrennter Erzeugung stark gesenkt; alle Verbrennungsprozesse der Fernwärmeerzeugung werden ständig von einem Prozessrechner gesteuert und optimiert; alle Emissionen werden kontinuierlich überwacht und vom Umweltamt kontrolliert
  • Zuverlässig: Fernüberwachung und -steuerung rund um die Uhr gewährleisten die umgehende Beseitigung von Störungen
  • niedriger Primärenergiefaktor „fP" = 0,7:
    Laut Energieeinsparverordnung sind Hauseigentümer zur Begrenzung des Energiebedarfs ihrer Gebäude verpflichtet. Damit ist der jährliche Primärenergiebedarf „QP" gemeint, welcher sich aus dem Produkt des zu erwartenden jährlichen Endenergiebedarfs „QE" (des gesamten Energiebedarfs für Heizung, Klimatisierung, Beleuchtung und Warmwasserbereitung) und des sogenannten Primärenergiefaktors „fP" errechnet:
    QP = QE x fP

    Durch den niedrigen „fP“ der Fernwärme der Stadtwerke Cottbus GmbH können Sie Ihren „QP“ bereits ohne weitere Maßnahmen senken:

    Energieträger Primärenergiefaktor „fP"
    Strom 2,6
    Heizöl 1,1
    Steinkohle 1,1
    Erdgas 1,1
    Fernwärme der SWC 0,7

     

Mit Fernwärme entscheiden Sie sich für Wirtschaftlichkeit.
Weiterführende Informationen finden Sie unter: www.fernwaerme-info.com